KAB - Nachrichten https://www.kab.de/ Nachrichten de KAB - Nachrichten https://www.kab.de/fileadmin/tt_news_article.gif https://www.kab.de/ Nachrichten TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 22 Jan 2020 15:40:43 +0100 KAB: Grundrente sichert Existenz für viele Menschen im Alter https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/kab-grundrente-sichert-existenz-fuer-viele-menschen-im-alter/ In einer Stellungnahme an das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat der KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann die Pläne zur Grundrente von Hubertus Heil begrüßt, da Vertrauen in eine... Veränderungsbedarf notwendig Die Einführung einer Grundrente und die gleichzeitige Einführung von Freibeträgen bei Wohngeld seien "wichtige Schritte zur Verlässlichkeit der Alterssicherung", so Luttmer-Bensmann.  Dagegen kritisiert die KAB, dass Zeiten aus Midijobs oder Teilzeitarbeit trotz langer Erwerbsarbeitszeiten der Versicherten aufgrund geringer Entgeltpunkte (0,3) nicht in die Durchschnittsberechnung einfließen und somit nicht aufgewertet werden. "Eigene Rentenanwartschaften sollten in jedem Fall eine Steigerung des individuellen Alterseinkommen darstellen", betont Luttmer-Bensmann in der KAB-Stellungnahme zum Rentenentwurf. Kritisch sieht die KAB auch die Nichtberücksichtigung von Zeiten der Arbeitslosigkeit sowie die Ausdehnung der Einkommensprüfung auf das Einkommen von Ehe- und Lebenspartnern. "Dies widerspricht dem Prinzip der individuellen sozialen Sicherung, wie sie in der Gesetzlichen Rentenversicherung verankert ist", so der KAB-Bundesvorsitzende. Insgesamt wertet Luttmer-Bensmann das Berechnungs- und Bewertungsverfahren der Grundrente als zu komplex und kompliziert. Cappuccino-Modell statt Grundrente In der Stellungnahme verweist die KAB erneut auf die Solidarischen Sockelrente, dem sogenannten Cappuccino-Modell, als ein geeigneteres Modell für eine leistungsgerechte Alterssicherung aller Einwohnerinnen und Einwohner und wirksamen Schutz gegen Altersarmut in Deutschland. Laut Schuldneratlas habe sich die Zahl überschuldeter Verbraucher über 70 Jahren seit 2013 um 243 Prozent erhöht. "Altersarmut in einem reichen Land bleibt ein Skandal", so Luttmer-Bensmann.]]> kab.de Aktuelles KAB rente Startseite Wed, 22 Jan 2020 15:40:43 +0100 75. Todestag von Groß - NS-Widerstand ist Mahnung für heute https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/75-todestag-von-gross-ns-widerstand-ist-mahnung-fuer-heute/ Aus Anlass des 75. Todestag von Nikolaus Groß am 23. Januar warnt die KAB Deutschlands vor einem wachsenden Nationalismus und Radikalismus in Deutschland und Europa. Wegschauen heißt dulden Die Angriffe auf Demokraten und demokratische Institutionen heute erinnerten an die Verhältnisse der Weimarer Zeit, die direkt in den deutschen Faschismus geführt haben. "Der Angriff auf demokratische Rechte ist immer auch ein Angriff auf die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer", betont Luttmer-Bensmann.  Dies mussten gerade die damaligen KAB-Arbeitersekretäre Nikolaus Groß, Bernhard Letterhaus, Hans Adlhoch und Gottfried Könzgen, die aufgrund ihres Glaubens und ihres Einsatzes für Demokratie sowie für die Rechte der Arbeiter in Konzentrationslager kamen und als Widerständler hingerichtet wurden. "Der Einsatz für Demokratie und Arbeits- und Menschenrechte ist heute wichtiger denn je", betont der Bundesvorsitzende. Er ruft dazu auf, sich gegen rechtsradikale und nationalistische Bestrebungen zu wehren und sich zusammenzuschließen. "Wegschauen heißt dulden. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich organisieren und ihre Rechte gemeinsam in Verbänden wie die KAB vertreten", erklärte Luttmer-Bensmann. Die KAB gedenkt ihrer Märtyrer jährlich am 23. Januar, dem Todestag des selig gesprochenen Nikolaus Groß. Sein Schicksal steht stellvertretend für den hohen Blutzoll, den die KAB durch den Nationalsozialismus bezahlen musste. Gedenkfeiern finden in Essen (Gottesdienst mit Bischof Overbeck), Köln (Gottesdienst / Buchvorstellung ), Berlin (Gedenkfeier in Plötzensee) und vielen anderen Städten statt. 

Ein Bericht über die Gedenkveranstaltung in Berlin-Plötzensee mit einer Rede von Wilfried Wienen finden Sie auf www.kab-berlin.net]]>
kab.de Aktuelles KAB Startseite Tue, 21 Jan 2020 09:54:30 +0100
Bundespräses Stefan Eirich stellt sich im Domradio vor https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/bundespraeses-stefan-eirich-stellt-sich-im-domradio-vor/ Stefan Eirich ist neuer Bundespräses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB). Die Delegierten des Bundesausschusses der KAB wählten den 1963 in Karlstadt geborenen Eirich einstimmig... kab.de Aktuelles KAB Startseite Fri, 17 Jan 2020 14:23:00 +0100 Bundesvorsitzende Maria Etl: Migration ist ein Menschenrecht https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/bundesvorsitzende-maria-etl-migration-ist-ein-menschenrecht/ „Migrantinnen und Migranten müssen die gleichen Sozial- und Arbeitsrechte erhalten wie einheimi-sche Belegschaften“, fordert KAB-Bundesvorsitzende Maria Etl aus Anlass des morgigen internationalen... Migration braucht Integration Etl verweist auf die Forderung von Papst Franziskus, der im Frühjahr dieses Jahres erklärte: "Schutz bedeutet die Verteidigung der Rechte und der Würde von Migranten und Flüchtlingen, unabhängig von ihrem Rechtsstatus." Um Migranten ihre Würde zu verleihen, forderte der Papst "Raum für Aufnahme, Schutz, Förderung und Integration zu schaffen." Auch die Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer (WBCA) ruft angesichts des im Jahr 2000 ins Leben gerufenen Internationalen Gedenktages dazu auf, Migration und Integration enger zu verknüpfen. "Dieser Tag bedeutet die Anerkennung der Leistung der Wanderarbeiter*innen und die Notwendigkeit, die Rechte aller Migranten zu schützen und zu fördern. Wir begehen diesen Tag als einen Ausdruck der Solidarität mit den Wanderarbeitenden und ihren Familien, insbesondere mit den Verletzlichsten unter ihnen, den Frauen." Allein in diesem Jahr gibt es weltweit etwa 272 Millionen Migrant*innen. Millionen von Menschen überqueren die Grenzen auf der Suche nach Arbeit und einem würdigen Leben für sich und ihre Familien. ]]> kab.de Aktuelles KAB Arbeit Startseite Tue, 17 Dec 2019 13:57:02 +0100 KAB: Lieferkettengesetz muss europaweit umgesetzt werden https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/kab-lieferkettengesetz-muss-europaweit-umgesetzt-werden/ „Soziale Sicherheit und menschenwürdige Arbeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist nur mit gesetzlichen Regeln und Vorgaben zu garantieren“, betont KAB-Bundesvorsitzender Andreas... Online-Interview mit Minister Müller). Das jüngste Monitoring zeige, dass Frewilligkeit kein ausreichender Schutz für Arbeitnehmer*innen ist. Luttmer-Bensmann betonte, dass ein erneutes Abwarten des zweiten Monotoring im kommenden Jahr für Million Arbeitnehmer*innen weiterhin Ausbeutung und Gewalt am Arbeitsplatz bedeute. "Wir brauchen jetzt klare Gesetze, statt eine langwierige Diskussion über mögliche Eckpunkte eines Gesetzes." Der KAB-Bundesvorsitzende warnte gleichzeitig ein Gesetz zu verabschieden, das sich hinterher als "zahnloser Tiger" entpuppe. "Jedes Gesetz im Bereich der wirtschaftlichen Produktionsprozesse bedarf strenger und unabhängiger Kontrollen sowie eine größtmögliche Transparenz der Produktions- und Lieferketten". Es müsse endlich Schluss sein mit der ständigen Produktionsverlagerung in immer billigere Länder. "Monatslöhne von 25 Euro in der Textilindustrie von Äthiopien oder 89 Euro in Bangladesh sind menschenunwürdig und pure Ausbeutung. Dumpinglöhnen dort und Dumpingpreisen hier muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden", so der KAB-Bundesvorsitzende. Das Vorenthalten von fairen Löhnen und Arbeitsrechten dürfe nicht zu Wettbewerbsvorteilen dieser skrupelloser Unternehmen führen.]]> kab.de Aktuelles KAB Startseite Wed, 11 Dec 2019 14:37:16 +0100 Gesetzgeber muss Arbeitnehmer der Plattform-Ökonomie absichern https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/gesetzgeber-muss-arbeitnehmer-der-plattform-oekonomie-absichern/ Zeitweise abhängig Beschäftigte brauchen auch in der digitalen Plattform-Ökonomie eine soziale und arbeitsrechtliche Absicherung. Dies fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) angesichts... Arbeit kab.de Startseite Thu, 05 Dec 2019 14:31:19 +0100 Gesellschaftliche und finanzielle Aufwertung der Ehrenamtsarbeit https://www.kab.de/nc/presse/meldungen-uebersicht/detailansicht/article/gesellschaftliche-und-finanzielle-aufwertung-der-ehrenamtsarbeit/ „Ehrenamtliche Arbeit hat nicht nur viele Facetten in Gesellschaft, Staat und Kirche, sondern sie bildet den Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, erklärt Maria Etl, Bundesvorsitzende der KAB... Neubewertung aller Arbeiten "Wir brauchen eine Neubewertung aller Arbeiten und Tätigkeiten und eine Erneuerung der Arbeitsgesellschaft" mahnt Etl. Die KAB Deutschlands setzt sich seit Jahren für das Leitbild einer Tätigkeitsgesellschaft ein, in der alle Formen der menschlichen Arbeit von Erwerbsarbeit, Familien- und Erziehungsarbeit sowie Gemeinwohl- und Ehrenamtsarbeit gleichwertig betrachtet werden.]]> kab.de Aktuelles KAB Arbeit Startseite Wed, 04 Dec 2019 11:24:35 +0100