Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Meldungen-Übersicht

Aktuelles

21. Oktober 2020

Kirchen müssen sich an Belebung der Innenstädte auch beteiligen

Um Innenstädte wieder attraktiv zu machen, müssen sich nach Ansicht der KAB alle beteiligen.
Bundespräses Stefan-B. Eirich sieht auch die Kirchen in der Pflicht kulturelle Angebote zu machen. Fotos: KAB

„Die jetzt angestoßene Initiative von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zur Vitalisierung der Innenstädte bietet eine wichtige und längst überfällige Perspektive nicht nur für den Einzelhandel“, erklärt Stefan-B. Eirich, Bundespräses KAB...Mehr erfahren

13. Oktober 2020

EU-Kommission muss Richtlinien für Mindestlohn schaffen

Noch ist die Tür der EU-Kommission für eine europäische Mindestlohnregelung verschlossen. Foto: Rabbe
Kommissions-Chefin von der Leyen versprach zum Amtsantritt in 100 Tagen eine Regelung für einen europäischen Mindestlohn vorzulegen. Foto: Union Europea en Peru

„EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen muss jetzt Wort halten und verbindliche Regeln für einen europäischen Mindestlohn vorlegen!“ Dies erklärte Stefan-B. Eirich, Bundespräses der KAB Deutschlands. Mehr erfahren

04. Oktober 2020

"Fratelli tutti" - Wirtschaft und Leben geschwisterlich gestalten

Papst Franziskus stellte heute die neue Sozialenzyklika "Fratelli tutti" vor.

„Globale Geschwisterlichkeit und Nächstenliebe müssen wirtschaftliches Handeln und globales Zusammenleben bestimmen“, erklärt Bundespräses Stefan-B. Eirich nach der Veröffentlichung der Sozialenzyklika „Fratelli tutti“ von Papst Franziskus am...Mehr erfahren

04. Oktober 2020

Bundespräses: Stoppt Ausverkauf der christlichen Adventskultur

„Der Versuch der Landesregierung, alle vier Adventssonntage dem Konsum freizugeben, ist nicht nur ein Angriff auf die Sonntagsruhe, sondern auch auf das christliche Zusammenleben in der Adventszeit“, erklärt KAB-Bundespräses Pfr. Stefan B. Eirich. Mehr erfahren

28. September 2020

Kosten der Pandemie nicht auf dem Rücken der Versicherten abladen

Mit der Entscheidung des Bundeskabinetts zur Einhaltung der Sozialgarantie werden die gesundheitsbedingten Kosten der Corona-Pandemie zu 2/3 auf die Versicherten abgewälzt. „Die Aussage von Minister Spahn, dass alle Kosten der Corona-Pandemie...Mehr erfahren

Anzeige der Nachrichten 1 bis 5 von insgesamt 67

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!