Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Weihnachtskrippe 2020

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Auswahl ihrer König*innen des Jahres in Texten, Fotos und Videos vor - machen Sie doch mit!

KAB Bundespräses Stefan B. Eirich mit seinen König*innen

Franz Josef Strunk von der KAB Hollage

Der schwebende Engel

Für Clemens Dust aus dem Diözesanverband Osnabrück ist es der schwebende Engel in seiner Weihnachtspyramide - gebaut 2014. Der Engel ist die liebste und netteste Krankenschwester nach seiner Herz-OP in der Schüchtermann-Klinik in Bad Rotenfelde. Nach einer so schwierigen OP tat es ihm gut, liebe und verständnisvolle Menschen um sich zu haben.

4. Advent - Hildegard Lülsdorf, KAB Stadtverband Köln

Die König*innen aus Trier

Ruth Mareien de Bueno, Diözesansekretärin/Geschäftsführerin
der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Trier hat keine Fotos ihrer König*innen, denn es sind echte Personen und sie stellt sie in Gedanken für uns auf.

Ihre Freundin Christa, Oberärztin auf der Intensivstation in einem Trierer Krankenhaus, die jeden Tag ihre (Arbeits)-Kraft zur Verfügung stellt für Patient*innen mit und ohne Covid 19 und die zusammen mit ihrem Team Wege sucht, um es den Patient*innen mit Covid 19 leichter zu machen in ihrem (Über)-Lebenskampf und die mitfühlt mit jedem*jeder, die den Kampf verliert und die auch immer den Schmerz der Angehörigen sieht.

Birgit, Verkäuferin in der Bäckerei ihres Stadtteils, wo sie Brot und unsere Brötchen kauft. Tagaus tagein steht sie unerschütterlich hinter dem mit einem Plastikschild geschützten Verkaufstresen, mal gut, mal weniger gut gelaunt, aber immer zugewandt.

Ihre Mutter (82), die seit dem Lockdown im Frühjahr nicht mehr ihrem gewohnten Lebensalltag nachgehen kann und die nunmehr fast den ganzen Tag alleine ist. Vor dem Lockdown ging sie in die Tagespflege im nahegelegenen Altersheim, das zur Zeit keine externen Personen zum Essen und zur Tagesgestaltung zulässt. Sie trägt ihr Alleinsein mit einer stoischen Gelassenheit und sagt es geht ihr gut. 

Brigitte Sopp, Weltnotwerk der KAB e.V.

Die Telefonseelsorge

Ich stelle in diesem Jahr ein Telefon an die Krippe auf der die Nummer 116 111 steht: „die Nummer für den Kummer“ des Deutschen Kinderschutzbundes. Denn täglich nehmen gut ausgebildete ehrenamtliche Telefonseelsorger*innen den Hörer ab und hören sich die Nöte der Kinder und Jugendlichen an. Die können keine Freunde treffen, schaffen den Online-Unterricht nur schwerlich, können nicht Oma und Opa besuchen, müssen den Stress und manchmal auch Gewalt in der eigenen Familie erleben und suchen Erleichterung und Antworten bei den ehrenamtlichen Helfer*innen, die zuhören, trösten, Ratschläge geben und mitunter auch Kinder vom Suizid abhalten müssen. Nicht zuletzt hätte vielleicht in diesem Jahr auch das Jesuskind in der Krippe gern zum Hörer gegriffen, um Trost zu finden.

Matthias Rabbe, Redakteur KAB Impuls, Köln

3. Advent - Andreas Luttmer-Bensmann, KAB Bundesvorsitzender

2. Advent - Gabriele Schmidt, NRW Landesleiterin Ver.di

1. Advent - der Kölner Pfarrer Franz Meurer

Besuch bei den "Systemrelevanten"

Die KAB Neuwied war zusammen mit Kolping und der Unterstützung des Bonifatiuswerkes als Nikolaus unterwegs. Sie haben die „Systemrelevanten“ bei Feuerwehr, Altenpflege, sowie Alte und Kinder besucht, dort Nikoläuse verteilt und Geld für die Obdachlosenhilfe gesammelt.

Ihre König*innen des Jahres

Gerne wüssten wir von Ihnen, wer Ihre Favoriten für einen Platz an der Krippe sind! Gehören diese zu den „Königinnen und Könige des Alltags“ während der Phasen des Lockdowns? Sind es die Frau an der Supermarktkasse oder Krankenpfleger, die um ihr wirtschaftliches Überleben kämpfende Wirtin oder die Mitarbeitenden in der Telefonseelsorge?

Bitte schreiben Sie uns davon, wem Sie in diesem Jahr einen besonderen Platz an der Krippe reservieren. Oder, wenn Sie tatsächlich in diesem Sinn besondere Figuren aufstellen, schicken Sie uns ein Foto. 

Ihr Bundespräses Stefan-B. Eirich

Foto senden an:
  info@kab.de

Machen Sie doch mit!

Wort-in-Bewegung

Ohne feste Adresse: Gott
Ein Nachklang zum Vierten Advent

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!