KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Partnerschaft ist für die KAB wichtig

CAJ und ACLI sind Mitglieder der KAB Deutschlands

Bündnisse/Netzwerke

Die KAB Deutschlands ist Mitglied in einer ganzen Reihe von Bündnissen und Netzwerken, um ihr Verständnis von Politik, von sozialer Gerechtigkeit zusammen mit anderen erfolgreich durchsetzen zu können.
  
Das Spektrum der Partner ist dabei umfangreich, es reicht von kirchennahen Verbänden über Umweltorganisationen, Gewerkschaften bis zu engagierten Kämpfern gegen soziale Mißstände.

  • Kooperation mit Adveniat
    Der im "Beschluss von Krefeld" formulierte Ruf nach "Globalisierung der Solidarität" wird mit Leben gefüllt. Im Zentrum steht dabei die Zusammenarbeit von KAB und dem Weltnotwerk mit Adveniat. 
  • Allianz für den freien Sonntag
    Die „Allianz für den freien Sonntag“ ist ein bundesweites Netzwerk vielfältiger Akteure.  Sie verstehen sich als politisch unparteilicher Zusammenschluss im Engagement für den arbeitsfreien Sonntag. 
  • Europäische Bewegung Christlicher Arbeitnehmer (EBCA)
    Die EBCA ist ein Netzwerk von 20 Arbeitnehmerorganisationen in 15 Ländern der Europäischen Union sowie in der Schweiz. Sie versteht sich als ein Netzwerk christlicher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, das sich für die Schaffungen eines sozialen und gerechten Europas einsetzt. Insofern arbeitet die EBCA mit an der Verwirklichung eines Europäischen Sozialmodells. Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit sind dabei die zentralen Orientierungspunkte.
  • Die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) 
    Die EBD ist das größte Netzwerk für Europapolitik in Deutschland. Als überparteilicher Zusammenschluss von 251 Interessengruppen aus Gesellschaft und Wirtschaft fühlt sich das Netzwerk EBD einem klaren pro-europäischen Auftrag verpflichtet.
  • Europäisches Zentrum für Arbeitnehmerfragen (EZA)
    Das Europäische Zentrum für Arbeitnehmerfragen (EZA) ist ein Netzwerk von 73 Arbeitnehmerorganisationen aus 30 europäischen Ländern, die sich auf christlich-soziale Werte berufen. Mitglieder von EZA sind Gewerkschaften und sozio-kulturelle Arbeitnehmerorganisationen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen, die sich mit Arbeitnehmerfragen befassen.
  • Netzwerk Grundeinkommen
    Das Netzwerk wurde im Jahre 2004 gegründet. Alle Mitglieder treten für ein bedingungsloses  Grundeinkommen ein, das den vier Kriterien des Netzwerks Grundeinkommen entspricht (individueller Rechtsanspruch, Existenz und gesellschaftliche Teilhabe sichernd, ohne Bedürftigkeitsprüfung, ohne Arbeitszwang).
  • Bündnis für Gute Pflege
    Um die Zukunft der Pflege älterer Menschen ist es in Deutschland nicht gut bestellt. Deshalb haben sich verschiedene Akteure, die die aktuelle Situation nicht mehr länger hinnehmen wollen, zu dem Bündnis für gute Pflege zusammengeschlossen. Gemeinsam fordern die Bündnispartner „Perspektiven für eine bessere Pflege“ in Deutschland.
  • Katholische Erwachsenenbildung Deutschland (KEB)
    Die KEB Deutschland ist ein 1957 gegründeter Zusammenschluss von katholischen Trägern der Erwachsenenbildung in der Bundesrepublik Deutschland.
  • Klima Allianz
    Angesichts der immensen Herausforderung, die der Klimawandel für Natur und Gesellschaft darstellt, haben sich  zu einem Bündnis zusammengeschlossen: der klima-allianz deutschland. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, dass jetzt politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, die eine drastische Senkung der Treibhausgase in Deutschland bewirken.
  • Bündnis Reichtum umverteilen
    Wir können ein besseres und gerechtes Land für alle schaffen, die hier leben. In Deutschland gibt es so viel Reichtum wie nie zuvor, wir müssen ihn endlich vernünftig verteilen und gerecht einsetzen.
  • Rentenmodell der katholischen Verbände
    In der aktuellen Rentendiskussion zeigt sich, dass die in den Parteien diskutierten Konzepte Altersarmut nur unzureichend verhindern.Vor dem Hintergrund dieser Debatte und mit dem Blick auf die Diskussionen im letzten Bundestagswahlkampf haben die katholischen Verbände ihr Rentenmodell aktualisiert
  • Kampagne für Saubere Kleidung
    Derzeit gibt es bei der Kampagne für Saubere Kleidung die folgenden sechs Arbeitsschwerpunkte: Eilaktionen, Discounter, CSR & staatliche Regulierung, Öffentliche Beschaffung, Outdoor und Sport
  • TTIP unfairhandelbar
    TTIP – Nein danke! Ein Bündnis aus zahlreichen  NROs aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Entwicklungs- und Handelspolitik wurde ins Leben gerufen, um die Verhandlungen zwischen der EU-Kommission und der US-Regierung kritisch zu begleiten.
  • Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer (WBCA)
    Die WBCA wurde 1966 gegründet und vereinigt heute mehr als 40 Organisationen in vier Kontinenten. Die Mitgliedsorganisationen der WBCA richten sich an alle Frauen und Männer, die mit fester Arbeit, Gelegenheitsarbeit oder von Ersatzeinkommen leben.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren