Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Aktuelles

22. Mai 2018

KAB: Solidarität in der Rente mit einer breiteren Finanzierung

Das Cappuccino-Modell der katholischen Verbände.
Im Gespräch mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auf dem Katholikentag bot KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann an, das solidarische Modell der Sockelrente in die derzeitige Rentenkommission einzubringen.

Die KAB Deutschlands begrüßt die Ankündigung von Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil, noch vor der Sommerpause einen Entwurf zur Reform der gesetzlichen Rente vorzulegen. Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann hatte im Gespräch mir...Mehr erfahren

15. Mai 2018

KAB-Vorstand gratuliert dem DGB-Vorstand zur Wiederwahl

Die 400 Delegierten des 21. DGB-Bundeskongresses wählten mit über 76 Prozent zu ihrem Vorsitzenden. Foto DGB

Der Bundesvorstand der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung beglückwünscht Reiner Hoffmann zur erneuten Wahl zum Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).Mehr erfahren

13. Mai 2018

"Die soziale Marktwirtschaft verkauft ihre Seele!"

Prälat Peter Kossen forderte die Gottesdienstbesucher*innen auf, die menschenunwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen, besonders osteuropäischer Arbeitskräfte, in Deutschland zu sehen und öffentlich anzuprangern. Foto: Rabbe

Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen Branchen verkauft die soziale Marktwirtschaft ihre Seele. Dies gab Prälat Peter Kossen auf dem Katholikentag den vielen Besucherinnen und Besuchern des...Mehr erfahren

13. Mai 2018

Bundesarbeitsminister Heil: Uns wird die Arbeit nicht ausgehen!

Auf dem 101. Katholikentag diskutierten Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, KAB-Vorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann, Arbeitswissenschaftler Prof. Hilmar Schneider und der Vorstandsvorsitzende der Burda-Media-Holding , Dr. Paul-Bernhard- Kallen über die Chancen und Risiken der Arbeitswelt 4.0.
Glaubt, dass der Gesellschaft die Erwerbsarbeit nicht ausgeht: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil.
Fordert die menschenwürdige Gestaltung der Arbeitswelt 4.0: KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann.

„Es dürfen mit der Industrie 4.0 nicht die gleichen Fehler gemacht werden, wie bei der Industrie 1.0 im 19. Jahrhundert, als die neuen Produktions- und Arbeitsverhältnisse Millionen Menschen in Armut stürzten“, forderte Andreas Luttmer-Bensmann auf...Mehr erfahren

11. Mai 2018

KAB und Arbeitsminister werben für menschenwürdige Arbeit

NRW-Arbeitsminister Karl Josef Laumann und KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann warben auf dem Katholikentag in Münster für die KAB-Kampagne "#digitale_arbeit_menschen_wuerdig". 
Trotz Arbeit 4.0 wird uns die Erwerbsarbeit nicht ausgehen, kündigte Minister Laumann am KAB-Stand an. Foto: Rabbe/Erlenkötter

„Uns wird die Arbeit trotz der Digitalisierung nicht ausgehen!“, erklärte Nordrhein-Westfalens Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales Karl-Josef Laumann während einer Veranstaltung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) zum Thema...Mehr erfahren

Anzeige der Nachrichten 1 bis 5 von insgesamt 53

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren