Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

18.12.2018

Arbeitsfreier Sonntag soll europäisches Gesetz werden

Kaum ein anderes Thema wird so emotional und oft ohne Einbeziehung der Rechtslage diskutiert wie die Durchführung von verkaufsoffenen Sonntagen. Die Allianz für den freien Sonntag Limburg-Weilburg hat daher ein Gespräch mit dem Europa-Politiker Thomas Mann (EVP) geführt, um einer allgemein verbindlichen europäischen Lösung durch den Gesetzgeber Vorschub zu leisten.

Die Beobachtungen und Dokumentationen der diesjährigen Sonntagsöffnungen durch die Allianz für den freien Sonntag in den Städten des Landkreises Limburg-Weilburg zeigt: Der Sonntagsschutz wird nach wie vor unterwandert. „In der einen Stadt meint man, eine „Bimmelbahn“ zu einem Teil der Anlassveranstaltung machen zu können und in der anderen Kommune führt man eine Veranstaltung durch, die wohl kaum ein Anlass für einen verkaufsoffenen Sonntag sein dürfte und einem weiteren Ort findet im Kernbereich die eigentliche Anlassveranstaltung statt und dessen 1-2km entfernt gelegenen Gewerbegebiet öffnet dann ein großes Möbelgeschäft und ein Baumarkt“, klagt Marcel Schäuble, Gewerkschaftssekretär, Verdi Fachbereich Handel - Bezirk Wiesbaden an.

„Da einige Stadtverwaltungen keine, fehlerhafte oder unvollständige Allgemeinverfügungen erlassen und Sonntagsöffnungen unzureichend von den Ordnungsbehörden kontrolliert werden und einige Händler dies natürlich ausnutzen, werden wir als Allianz für den freien Sonntag  im Jahr 2019 wieder durchgreifen und gegebenenfalls klagen“, macht Martin Mohr, Bezirkssekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Limburg unmissverständlich klar.

Am 15.12.2018 war der Bad Schwalbacher Thomas Mann MdEP (EVP) als Gesprächsgast bei der Allianz für den freien Sonntag Limburg-Weilburg: "Die Akzeptanz des freien Sonntags ist auch bei anderen Kulturen und Religionen sehr hoch. Daher muss er in das europäische Arbeitszeitgesetz hineingenommen werden", forderte der Europapolitiker beim Trägerkreistreffen der Sonntagsallianz am im Gewerkschaftshaus Limburg. Mann ist Mitgründer der „European Sunday Alliance“ (im Internet:  ) und wirkt auf europäische Ebene an der Arbeitszeitrichtlinie mit dem Ziel mit, das Recht auf den arbeitsfreien Sonntag in jedem Land durchzusetzen. „Mehr und mehr gelingt es, Alleingänge von europäischen Staaten beim Sonntagsschutz zu unterbinden und zu tragfähigen gemeinsamen Lösungen beim Schutz des arbeitsfreien Sonntags zu kommen“, zeigt sich Europaparlamentarier Mann zuversichtlich

Das starke Bündnis „Allianz für den freien Sonntag Limburg-Weilburg“ besteht aus der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, dem DGB, der KAB, dem evangelischen Dekanat Runkel, dem katholischen Bezirk Limburg, und wird unterstützt von der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), der Betriebsseelsorge und mehreren weiteren Vereinen, Organisationen und Verbänden.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren