Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

24.09.2018

"In Würde leben und arbeiten"

Die WBCA ruft in einer Erklärung dazu auf, der von Papst Franziskus kritisierten Globali­sierung der Gleichgültigkeit tatkräftig eine Globalisierung der Gerechtigkeit und der Solidarität gegenüber zu stellen.

„Ziel muss es sein“, so Gene­ralsekretärin Mariléa Damasio, „dass überall Menschen in Würde le­ben und arbeiten können“. Die WBCA kritisiert, dass weltweit Millionen von Arbeitnehmer/-innen kein menschen­würdiges Leben führen können, weil die Löhne nicht für ihre Existenz und der ihrer Familien reicht. Ausbeuteri­sche Kinderarbeit, prekäre Arbeitsbe­dingungen und unwürdige und schlechte Arbeitsbedingungen, die krank machen, bestimmen das Ar­beitsleben eines Großteils der arbei­tenden Bevölkerung des Südens.
Hi­nzu komme, dass der Zugang zu Bil­dung und Gesundheitseinrichtungen fehle.

2019: 100 JAHRE INTERNATIONALE ARBEITSORGANISATION (ILO)

Die WBCA erinnert daran, dass im kommenden Jahr die Internationale Arbeitsorganisation 100 Jahre wird und immer noch nicht die Kernarbeitsnormen sowie grundlegende Ar­beits- und Sozialrechte verwirklicht seien.

Aktionstag der KAB am 6. Oktober

In Verbindung mit dem 7. Oktober findet am Vortag der KAB-Aktions­tag für menschenwürdige Arbeit in einer digitalisierten Arbeitswelt statt.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren