Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

23.01.2018

KAB gedenkt bundesweit der Widerstandskämpfer

"Mehr denn je müssen wir uns heute gegen einen ausgrenzenden Nationalismus wehren", erklärte Andreas Luttmer-Bensmann, Bundesvorsitzender der KAB Deutschlands, aus Anlaß des 23. Januar, dem Todestag des Seligen Nikolaus Groß.

Der Redakteur der Westdeutschen Arbeiterzeitung der KAB wurde aufgrund  der Zugehörigkeit zur Widerstandsgruppe des Kölner Kreis und des Berliner Kreis um Carl-Friedrich Goerdeler am 23. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Sein Märtyrertod und der Tod seiner Mitstreiter Bernhard Letterhaus, Otto Müller und Hans Adlhoch stehen für den engagierten Widerstand gegen das totalitäre und menschenverachtende System der Nationalsozialisten. 

Mit Gottesdiensten, Andachten, Podiumsdiskussionen und Vortägen erinnern KAB-Gruppen bundesweit an das Schicksal der KAB-Widerstandskämpfer und ihrem Auftrag für die heutige Zeit. Groß, Letterhaus und Präses Otto Müller hatten bereits 1927 vor der Unmenschlichkeit der nationalen Bewegung gewarnt. Nach der Machtergreifung wurden Vermögen der KAB konfisiziert und die Westdeutsche Arbeiter-Zeitung (WAZ) verboten. "Angesichts von Überfällen auf Flüchtlingsunterkünfte und rechtsradikalen Parolen von Parteien, die mittlerweile im Bundestag vertreten sind, ist nicht nur die Erinnerung an die Widerstandskämpfer, sondern auch die Unterstützung demokratischer Kräfte eine wichtige Aufgabe unseres christlichen Sozialverbandes", erklärte der KAB-Bundesvositzende.

Einige ausgewählte Veranstaltungen s. links

Widerstandskämpfer der KAB: Redakteur Nikolaus Groß, Verbandspräses Otto Müller und Verbandssekretär Bernhard Letterhaus. Foto: Archiv

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren