Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

08.10.2018

KAB zeigte Flagge für menschenwürdige Arbeit

Über hundert Gruppen, Vereine sowie über tausend Einzelpersonen sind dem Aufruf zur Fotoaktion der KAB Deutschlands gefolgt und beteiligten sich am Aktionstag des Sozialverbandes

Mit der Forderung nach menschenwürdiger Arbeit in der Arbeitswelt und insbesondere in der Arbeitswelt 4.0 besuchten Frauen und Männer der KAB aus dem gesamten Bundesgebiet Unternehmen, Betriebsstätten, Marktplätze, Bildungsveranstaltungen und auch kirchliche Einrichtungen, um mit dem Aktions-Transparent „#DIGITALE_ARBEIT_MENSCHEN_WUERDIG“ Flagge gegen prekäre Arbeitsverhältnisse in einer Wirtschaft und Industrie 4.0 zu zeigen. „Die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Wirtschaft darf nicht wie in der industriellen Revolution zum Einfallstor für unwürdige Arbeitsbedingungen werden, wie wir sie derzeit bereits in der Plattform-Ökonomie und den Internet-Servicediensten erleben“, erklärt KAB-Bundesvorsitzende Maria Etl, die selbst auf einer Veranstaltung für faire Arbeitsbedingungen warb. Die KAB Deutschlands kritisiert, dass mit der Digitalisierung die Entgrenzung der Arbeitszeit zunimmt und sich zunehmend in die Familien und Soziale Zeit einbricht. Gleichzeitig entstehen Start-up-Unternehmen, die Arbeit auf Abruf organisieren und jegliche Form der Mitbestimmung und Solidarität der Mitarbeiter einschränken. „Wir brauchen seitens der Politik Rahmenbedingungen, damit auch in Zukunft menschenwürdige Arbeit für alle möglich ist“, so die Vorsitzende des katholischen Sozialverbandes.


Erfolgreiche Foto-Aktion online

Mit der KAB-Fotoaktion „#DIGITALE_ARBEIT_MENSCHEN_WUERDIG“ haben die Frauen und Männer der KAB Deutschlands bundesweit die Thematik Arbeit 4.0 in die Öffentlichkeit getragen und Menschen vor Ort mit dem Thema konfrontiert. „Unser verbandliches Anliegen ist es, Arbeiten und Leben in Würde und Solidarität zu gestalten. Dafür organisieren wir Veränderung“, betont KAB-Bundesvorsitzende Maria Etl.

mehr unter www.kab.de/aktionstag2018   

Dokumentiert: Der Einsatz vieler KAB-Vereine für menschenwürdige Arbeit.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren