Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

18.12.2018

WBCA fordert freien Zugang zur Justiz für alle Arbeitsmigranten

Aus Anlass des heutigen "Internationalen Tag der Migranten" (18.12.) fordert die Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer (WBCA) auch für Wanderarbeiter und Arbeitsmigranten.

Besonders nach der Unterzeichnung der UN-Migrationspaktes drängt die WBCA darauf, dass die "Regierungen und die Arbeitgeber die Rechte von Arbeitsmigrant*innen und ihren Familien respektieren und schützen". In einer Solidaritätsbotschaft zum Internationalen Tag der Migranten ruft die Weltbewegung dazu zur Veränderung, zur Mobilisierung und zur Organisation für würdige Arbeit weltweit auf.

Mehr als eine Viertel Milliarde Frauen und Männer befinden sich weltweit in der Arbeitsmigration. Ihre Zahl steigt ständig. Armut, Arbeitslosigkeit und fehlende berufliche Perspektiven sich und ihre Familien zu ernähren treiben immer mehr Menschen dazu ihre Heimat oder ihr Geburtsland zu verlassen, um Arbeit zu finden. Zu dem kommen ungleiche Einkommensbedingungen, Konflikte und der Klimawandel hinzu, die Menschen zwingen würdige Arbeit zu suchen. Ungerechte Behandlung von Migranten, keine Rechte ihre Löhne einzufordern oder vor Gerichten einzuklagen, ist diskriminierend, so die WBCA.

"Nehmt den Fremden auf ... "

Die Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer setzt sich für den Stopp der Diskriminierung von Arbeitsmigranten ein und für die Überwindung die Spaltung zwischen den Menschen beruhend auf Rassenunterschiede, Religion, geschlechtliche Ausrichtung und Identität aus.

Mit der Solidaritätsbotschaft verbunden ist auch ein Appell der Comboni-Missionare vom Herzen Jesu von den Philippinen. "Nehmt den Fremden auf und erkennt ihn an als einen von Euch. Wir alle sind Brüder und Schwestern, ein einzig Volk Gottes", zitieren die Missionare aus dem Brief des Heiligen Paulus an die Epheser.

 

Solidaritätsbotschaft der WBCA zum 18.Dezember, dem Internationalen Tag der Migranten

Die Zahl der Arbeitsmigranten wächst weltweit. Foto: fotolia

In der Solidaritäts-Botschaft zum Internationalen Tag der Migration ruft WBCA-Generalsekretärin Marilea Damasio für mehr Schutz für Migranten auf. Foto: Matthias Rabbe

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren