Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Meldungen-Archiv

Aktuelles Archiv

22. August 2019

Pläne zur Umsatzsteuer gefährden Weiterbildungsangebote

Gegen eine Einschränkung der Umsatzsteuerbefreiung von Fort- und Weiterbildungsangeboten im politischen und kulturellen Bereich wendet sich die KAB gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenen Bildung (KEB). Foto: Bilderbox

Gegen eine Einschränkung der Umsatzsteuerbefreiung von Angeboten der Weiterbildung spricht sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB) gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenbildung (KEB) aus. Mehr erfahren

14. August 2019

Petition-Start gegen Dauerstress von Pfleger*innen

Auftakt zu "Gegen den Pflegenotstand" in Reutlingen.
KAB fordert die Abschaffung der 12-Tage-Dauerschicht für Pflegekräfte.
KAB-Pflegeexpertin Maria Sinz

Für bessere und menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Pflege setzt sich die KAB ein. Mit einer Online-Petition gegen die Zwölf-Tage-Dauerschicht in der Pflege will die KAB im Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart die Arbeitsbedingungen von...Mehr erfahren

09. August 2019

KAB-Requiem für ehemaligen KAB-Diözesanvorsitzenden

Völlig unerwartet starb der ehemalige KAB-Diözesanvorsitzende des Bistums Limburg, Andreas Mengelkamp Anfang August. Foto: KAB

Der Diözesanverband Limburg lädt am 4. September zu einem Requiem nach Frankfurt ein. Die KAB- Limburg will dem Anfang August verstorbenen ehemaligen Diözesanvorsitzenden Andreas Mengelkamp in einer Messe gedenken.Mehr erfahren

23. Juli 2019

ACA: Heftige Kritik an Spahns Termin- und Versorgungsgesetz

Spahns Nähe zur Pharmaindustrie wird nach der Besetzung des Gematik-Geschäftsführung heftig kritisiert. Foto: Rabbe

Kritik an dem Terminservice- und Versorgungsgesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) geäußert. Mit dem Gesetz hatte das Bundesgesundheitsministerium die...Mehr erfahren

03. Juli 2019

Europa darf sein demokratisches Gesicht nicht verlieren

Die Entscheidung der Wählerinnen und Wähler in Europa muss berücksichtigt werden, meint die KAB Deutschlands.
Die KAB hatte sich im Vorfeld der Europawahlen gegen Nationalismus und für ein geeintes Europa ausgesprochen.
Bundesvorsitzender Luttmer-Bensmann befürchtet mit den Kandidaten*innen-Vorschlägen des Europäischen Rats eine weitere Schwächung der Demokratie und des EU-Parlaments. Fotos: Rabbe

"Die Wählerinnen und Wähler des Europaparlaments fühlen sich hintergangen". Dies erklärte KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann angesichts der Vorschläge der EU-Regierungschefs für die Besetzung des EU-KommissionspräsidentenMehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!