Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Meldungen-Archiv

Aktuelles Archiv

04. Februar 2017

Gröhes Stärkungsgesetz schwächt Selbstverwaltung

Nennt das Selbstverwaltungsstärkungsgesetz einen Etikettenschwindel: KAB-Gesundheitsexperte und ACA-Bundesvositzender Hannes Kreller.
Rita Pawelski, Bundeswahlbauftragte für die Sozialwahlen, kritisiert ebenfalls die massiven Eingriffe der Bundesregierung in die Selbstverwaltung. Fotos: Rabbe

Als Etikettenschwindel und als ersten Schritt zur Abschaffung des Selbstverwaltungsmodells in den deutschen Sozialversicherungen bezeichnet die KAB Deutschlands das nun vom Bundestag beschlossene Selbstverwaltungsstärkungsgesetz. Mehr erfahren

23. Januar 2017

KAB trauert um Freiburgs Ehrenvorsitzenden Schweizer

Prof. Dr. Herbert Schweizer (1941 - 2017). Foto: Rabbe

Die KAB Deutschlands trauert um den ehemaligen KAB-Diözesan-vorsitzenden Prof. Dr. Herbert Schweizer. Der Waldkirchener KABler war viele Jahre Mitglied des KAB Bundesausschusses. Schweizer starb im Alter von 75 Jahren. Der ehemalige Hochschullehrer...Mehr erfahren

14. Januar 2017

Keine Soziale Gerechtigkeit ohne Lohngerechtigkeit

Kleine Schritte für Frauen aus der Ungerechtigkeitsblase in Deutschland.
Verlangt niedrigere Hürden beim Teilzeit-Gesetz und bei der Lohngleichheit um Frauen vor Altersarmut zu schützen: KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann.

Altersarmut ist auch ein Ergebnis der Lohnungerechtigkeit zwischen Männern und Frauen. "Mit der vom Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig eingebrachten Einführung eines individuellen Auskunftsanspruches können Frauen endlich rechtliche Schritte...Mehr erfahren

02. Januar 2017

Finnisches Modell: Falscher Weg zum Grundeinkommen

Ein bedingungsloses Gruneinkommen sieht anders aus, meint die KAB Deutschlands.

Als falschen Ansatz in ein bedingungsloses Grundeinkommen bezeichnet die KAB Deutschlands den "Probelauf" Finnlands zu einem Grundeinkommen. "Mit dem finnischen Versuch wird eine bestimmte soziale Gruppe stigmatisiert", so Andreas Luttmer-Bensmann,...Mehr erfahren

15. Dezember 2016

EU-Sozialausschuss lehnt CETA-Abkommen ab

Die Freihandelsabkommen liegen auf der Krankenstation nachdem nun auch der EU-Sozialausschuss CETA abgelehnt hat. 
Mit einem Volksentscheid soll erreicht werden, dass sich die Landesparlamente mit den Auswirkungen des Freihandelsabkommens CETA beschäftigen. Fotos: Rabbe

Die KAB Deutschlands begrüßt das deutliche Votum des EU-Sozialausschusses gegen CETA. "Die begründeten Vorbehalte, die viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der KAB aber auch darüber hinaus mit dem Freihandelsabkommen haben, werden endlich...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!