Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Meldungen-Archiv

Aktuelles Archiv

05. Juni 2016

Mindestlohn: Stufenweise 12,50 Euro einführen

Die KAB Deutschlands warnt die Mindestlohn-Kommission die beschlossenen Tariferhöhungen nicht einzubeziehen. "Es ist besonders jenen Menschen, die auf den niedrigen Mindestlohn angewiesen sind, nicht zu vermitteln, warum ausgehandelte und wirksame...Mehr erfahren

02. Juni 2016

KAB gratuliert IG Metall zum 125-jährigen Jubiläum

Jüngster Erfolg für Arbeitnehmer ist die Eindämmung des  Missbrauchs bei der Leiharbeit und Werkverträgen, für die IG Metall und KAB sich eingesetzt haben.

"Den Arbeitnehmerbewegungen, Gewerkschaften und besonders der Industriegewerkschaft Metall kommen bei den gesellschaftlichen Veränderungen durch Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 eine besondere Rolle zu", erklärte Bundesvorsitzender Andreas...Mehr erfahren

31. Mai 2016

Seier: Keine Leistungskürzung bei Alleinerziehenden

Neuregelung des Bundes sehen bei Alleinerziehenden Leistungskürzungen vor.

Die Neuregelung der Kosten für die Besuchstage von Kindern bei getrennt lebenden Eltern ist eine drastische Leistungskürzung bei Alleinerziehenden.Mehr erfahren

27. Mai 2016

Katholikentag: Postwachstum braucht ein Grundeinkommen

Der Sozialwissenschaftler Dr. Ulrich Schatzschneider
KAB-Referent Matthias Blöcher

Der Oldenburger Sozialwissenschaftler und "konkrete Utopist" Dr. Ulrich Schatzschneider will ein ökologisches Grundeinkommen. Auf dem Katholikentag präsentierte er gemeinsam mit KAB-Referent Matthias Blöcher und dem Gewerkschafter Matthias...Mehr erfahren

26. Mai 2016

Katholikentag: Raus aus dem Hamsterrad

Brigitte Lehmann mit Ministerpräsident Rainer Haselhoff
KAB Bundespräses Johannes Stein eröffnete die Veranstaltung
Angeregte Diskussion zum Thema

Bundespräses Johannes Stein erinnerte in der gefüllten Sporthalle an Papst Franziskus daran, dass die heutige Wirtschaftsweise Umwelt, Natur und Mensch tötet. „Im Mittelpunkt der Wirtschaft muss der Mensch und nicht die Gewinnmaximierung stehen!“Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!