Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

News

Unsere Nachrichten zum Thema "Sonntagschutz"

15. September 2020

Bayerns Katholiken stellen sich gegen zusätzliche Markttage

Zusätzliche Sonntagsöffnungen gefährden die Gesundheit der Beschäftigten im Einzelhandel und der Besucher. Foto: Rabbe

Die KAB unterstützt das Anliegen des Landeskomitee der Katholiken in Bayern keine zusätzlichen Sonntagsöffnungen im Freistaat zuzulassen. Mehr erfahren

13. August 2020

Corona: KAB stoppt Aufweichung des Sonntagsschutzes

Corona ist kein Grund für die Aufweichung des Sonntagsschutzes.
KAB-Diözesansekretär Peter Niedergesäss machte die KAB-Position im Stuttgarter Wirtschaftsministerium deutlich.

„Es wird mit uns keine Aufweichung des Sonntagsschutz geben“, erklärt Peter Niedergesäss, KAB-Diözesansekretär, nach einem Treffen des kirchlich-gewerkschaftlichen Bündnisses „Allianz für den freien Sonntag“ mit der baden-württembergischen...Mehr erfahren

13. Juli 2020

Keine falschen Kompromisse beim Sonntagsschutz!

Stellungnahme der kirchlich-gewerkschaftliche Allianz für den freien Sonntag zu den Angriffen auf den freien Sonntag in der Corona-Krise Die Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen nehmen die Corona-Krise zum Anlass, in ihren...Mehr erfahren

03. Juli 2020

KAB: Statt Sonntagsöffnungen einen höherer Mindestlohn

Sonntags zu! Keine weiteren Sonntagsöffnungen in NRW und den anderen Bundesländern fordert
Bundespräses Stefan Eirch. Statt mehr Sonntagsöffnungen setzt die KAB auf einen höheren Mindestlohn

Den gegenwärtigen Überlegungen von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit Sonntagsöffnungen die Konjunktur anzukurbeln, erteilt die KAB Deutschlands eine deutliche Absage. "Wir brauchen Kaufkraft...Mehr erfahren

07. April 2020

KAB: Bessere Bezahlung statt mehr Arbeit am Sonntag

Die Beschäftigten im Einzelhandel brauchen die Arbeitsruhe am Sonntag.
Bundespräses Stefan Eirich fordert bessere Bezahlung der Beschäftigten statt mehr Arbeit an Sonn- und Feiertagen.
Gegen Pläne den Sonn- und Feiertagsschutz am Ostermontag auszuhebeln wendet sich die KAB. Fotos: Rabbe

Mit scharfer Missbilligung und Unverständnis reagiert der Bundespräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Deutschlands (KAB), Stefan Eirich, auf den Vorstoß des Arbeitgebereinzel-handelsverbands HDE. Mehr erfahren

Anzeige der Nachrichten 1 bis 5 von insgesamt 10

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!