KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

GSKAB

Die GSKAB

Das "Gemeinnützige Sozialwerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands" (GSKAB) wurde am 15. Juni 1970 durch die damalige Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Westdeutschlands ins Leben gerufen. Durch den Abschluss eines Gruppenversicherungsvertrages zwischen dem GSKAB e.V. und den Hamburg-Mannheimer Versicherungsgesellschaften - heute ERGO - sollte allen Mitgliedern der KAB eine Vorsorge und Versicherungen zu günstigen Konditionen ermöglicht werden. 

1975 trat die KAB Süddeutschlands und 1977 der Landesverband Rottenburg-Stuttgart kooperativ dem GSKAB e.V. bei. Somit konnten fortan alle Mitglieder der KAB in der Bundesrepublik im Rahmen des Gruppenversicherungsvertrags von den Angeboten der Hamburg-Mannheimer - heute ERGO - profitieren. Seit der Auflösung der Regionalverbände zum Jahresende 2003 ist der GSKAB e.V. der Träger verbandlicher Bildungsarbeit der KAB in Deutschland

Zur Homepage der GSKAB

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren