Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

  • Mindestlohn-Gespräche in Berlin

    Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann traf die arbeitsmarktpolitischen Sprecher*Innen der Bundestagsfraktionen von CDU, LINKEN und Grünen.
    zum Bericht

  • "Menschenwürdige Arbeit verringert weltweit Armut!"

    Zum Tag der Menschenwürdigen Arbeit am 7. Oktober muss es Ziel sein, überall, bei uns und weltweit, menschenwürdige Arbeit durchzusetzen.
    Lesen Sie weiter

  • "Fratelli tutti"

    Die neue Papst-Enzyklika, ihre Bedeutung für politische, soziale sowie kirchliche Fragen und als Inspiration für die Arbeit der KAB.
    Wort-in-Bewegung

Meldungen


Veranstaltungen

05. Dezember 2020 bis 06. Dezember 2020

„Damit Gerechtigkeit wächst: Nachhaltig arbeiten -Überleben auf dem Land "

Überall auf der Welt spitzt sich- beschleunigt durch die Corona-Pandemie- die Frage zu, wie wirtschaftliches Handeln und ein gutes Leben gerecht und...

Mehr erfahren „Damit Gerechtigkeit wächst: Nachhaltig arbeiten  -Überleben auf dem Land "

Menschenwürde und Mindestlohn

Am Welttag der menschenwürdigen Arbeit am 7. Oktober sammelte die KAB Trier Unterschriften für die Mindestlohn-Petition "Stoppt die Armutsfalle Mindestlohn!" und erinnerte zusätzlich in einem gemeinsamen Gottesdienst mit Mitarbeiter*innen der Galeria Karstadt/Kaufhof an die Folgen der kommenden Filial-Schließung.
weiteres zum Mindestlohn

"Fratelli tutti"

KAB Bundespräses Stefan B. Eirich über die neue Papst-Enzyklika, die Bedeutung für politische, soziale sowie kirchliche Fragen und als Inspiration für die Arbeit der KAB.

Niko Paech im Interview

"Wir müssen uns reduzieren!"

Der Ökonom und Wachstumskritiker über den Klimawandel und Strategien zur Implementierung einer Postwachstums-Ökonomie

Weitere Videos anschauen

Bücher-Tipp

KAB Lesetipp 

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Literatur vorstellen, die sich in dem Themenspektrum der KAB bewegt.
Die Schriftstellerin Sandra Lüpkes hat für ihren neuen Roman „Die Schule am Meer“ auf einen historischen Stoff zurückgegriffen, der aktueller nicht sein könnte. 1925 gründeten der Reformpädagogen Martin Luserke und Dr. Paul Reiner sowie seine Frau, die jüdische Lehrerin Anni Reiner ausgerechnet auf der rauen Nordseeinsel Juist ein privat geführtes Landerziehungsheim, das sich einem ganzheitlichen Erziehungsansatz verschrieb

zum Lesetipp

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

KAB - Tritt ein!