Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Equal Pay Day 2019

Arbeit von Frauen muss neu bewertet werden

Köln, 12. März 2019. „Es ist ein Skandal, dass Frauen immer noch 77 Tage unentgeltlich arbeiten müssen, weil es in Deutschland immer noch die ungleiche Bezahlung bei Männern und Frauen gibt“, erklärt Maria Etl, Bundesvorsitzende der KAB Deutschlands, zum Equal-Pay-Day am 18. März. Viele sogenannte Frauenberufe gehören weiterhin zum Niedriglohnbereich, Erziehungs- und Pflegearbeit werden überwiegend von Frauen geleistet, aber immer noch schlecht bezahlt. 

Unterstützung der bundesweiten Aktion „Wertsache Arbeit“

Der Equal Pay Day 2019 nimmt unter dem Motto „WERTSACHE Arbeit“ die Bewertung von Arbeit, insbesondere die Arbeit von Frauen, in den Blick. 
Neue Erkenntnisse bietet nun der „Comparable Worth“- oder „CW“-Index. Mit seiner Hilfe können Tätigkeiten geschlechtsneutral hinsichtlich ihrer Anforderungen verglichen werden. Basierend auf Befragungsdaten von rund 18.000 Arbeitnehmenden wurden gleichwertige Anforderungen statistisch geschlechtsneutral identifiziert. Der neu entwickelte Maßstab ordnet jedem Beruf einen Punktewert zu. In der Analyse wird deutlich: Die Beanspruchung in verschiedenen Berufen kann gleich hoch sein, die Einkommen unterscheiden sich trotzdem maßgeblich.

„Solange wir Führungsverantwortung höher wertschätzen als die Verantwortung für das Wohlergehen von Menschen, solange unsere Rollenbilder Frauen einen geringeren gesellschaftlichen Status zuschreiben als Männern, bleibt das im Grundgesetz verankerte Recht auf Gleichberechtigung ein frommer Wunsch. Doch wenn wir Berufe nach sachgerechten und geschlechtsneutralen Kriterien bezahlen, werden wir die Lücke bei der ungleichen Entlohnung schließen können.“, erklärte die Bundesvorsitzende. Zudem seien nach wie vor Frauen in besonderem Maße von Altersarmut betroffen, weil schlechte Entlohnung, Erziehungs-, Familien- und Pflegearbeit zu Lasten der Renten von Frauen gehen. 

Solidarität mit denen, die betreuen, pflegen und erziehen

„Eine Diskussion über den Wert unser aller Arbeit muss einsetzen“, fordert die KAB Vorsitzende. „Diese neu zu denken ist angesichts der Herausforderungen von Digitalisierung, Globalisierung und Demographie eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben. Gesellschaft, Bildungssystem und Wirtschaft brauchen neue Leitbilder“. Arbeit dürfe nicht mehr nur in den Kategorien Erwerbsarbeit und Vollzeitbeschäftigung gedacht werden. „Wir brauchen eine breite gesellschaftliche Solidarität mit denen, die betreuen, pflegen und erziehen. Die Aufwertung weiblicher Erwerbsarbeit hat dabei einen entscheidenden Anteil“.

KAB Aktionen zum Equal Pay Day

  • Diözesanverband Münster - Kabarett
    Zu einem unterhaltsamen Abend mit dem Kabarett-Duo MaDamm aus Köln lädt ein breites Bündnis von Frauen und Frauenorganisationen am 18. März 2019 ab 18:00 Uhr in die Volkshochschule Münster. 
    mehr erfahren



  • Diözesanverband Bamberg - Schilderdemo "Wir fordern Lohntransparenz!"
    Am Montag, den 18.03.19 zweimal eine Schilderdemonstration durch die Bamberger Innenstadt. Treffpunkt und Start ist am Rathaus Geyerswörth um 12:00 Uhr bzw. um 16:30 Uhr. 
    Info

  • Diözesanverband Köln - "wenn #träumeplatzen - wovon träumst Du?"
    Der DV Köln fordert in diesem Jahr Frauen und Männer mit einer Fotoaktion auf, Stellung für gleichwertige Bezahlung zu beziehen. Alle, die sich beteiligen möchten, sollen als Symbol für geplatzte Träume unter #träumeplatzen eine Blase platzen lassen und ein Foto davon auf Facebook, Instagram posten oder auch einfach das Foto an das Diözesanbüro der KAB senden, damit dieses hochgeladen werden kann. Dies können Kaugummiblasen, Seifenblasen, Luftballons oder auch einfach eine Papiertüte sein. Wer mag, kann dies mit einem Kommentar zum persönlichen Wunschtraum verbinden.
    Info

  • Diözesanverband Hildesheim
    „Wertsache Arbeit“ – unter diesem Motto steht der Equal Pay Day 2019.
    Der Diözesanverband Hildesheim unterstützt gemeinsam mit anderen Verbänden diesen Tag mit einer Aktion. Diese findet am Samstag, den 16. März 2019 von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Fußgängerzone in Hildesheim statt. Die OrganisatorInnen freuen sich über die Unterstützung der Aktion durch das Tragen von roter Kleidungsstücken.

KAB - Pressemeldungen zum Equal Pay Day

Wenn #träumeplatzen....

Eine Fotoaktion zum EPD im DV Köln

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren