Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Kölner Europa-Gespräche

Köln, 11. Mai 2022. " In Krisenzeiten sind Jugendliche in Europa besonders schnell von Arbeitslosigkeit betroffen“, erklärte die S&D-Europaabgeordnete Gabriele Bischoff im Rahmen der Reihe Europa-Gespräche (s. Video unten), veranstaltet von der Europa Union Köln, dem Katholischen Bildungswerk Köln sowie dem KAB Stadtverband Köln und der KAB-Stiftung ZASS.  Insgesamt sei jedoch die Jugendarbeitslosigkeit in allen EU-Ländern seit zehn Jahren kontinuierlich zurückgegangen.
Dies habe sich, so die SPD-Politikerin und Gewerkschafterin Bischoff, bereits in der Finanzkrise aber auch jetzt mit der Corona-Pandemie, besonders in Ländern wie Griechenland, Spanien oder Italien gezeigt, wo bereits die Jugendarbeitslosigkeit auf einem hohen Niveau ist.
Der EVP-Europaabgeordnete Dennis Radtke sieht gerade in diesen Ländern politischen Sprengstoff für die Demokratie, da für viele Jugendliche eine Perspektive fehle. In der Finanzkrise habe Europa zwar mit Finanzprogrammen reagiert, aber ohne eine nachhaltige Veränderung für die stark betroffenen Länder. 
Phedon Codjambopoulo, Präsident der Deutsch-Hellenischen Wirtschaftsvereinigung sieht gerade für Länder wie Griechenland und Spanien ein Abwanderungsproblem. „Viele junge und gut ausgebildete Menschen verlassen ihr Land und gleichzeitig leben 41 Prozent der jungen Menschen zwischen 18 und 31 Jahren noch bei den Eltern, weil ihre prekäre Situation nicht für ein eigenes Auskommen reiche. 
 

Interview mit Gabriele Bischoff, S&D Fraktion

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt