Newsletter anmelden

Die Tätigkeitsgesellschaft

Die KAB setzt auf das Leitbild einer Tätigkeitsgesellschaft. Ziel ist eine solidarische und gerechte Gesellschaft, in der die Beseitigung der Armut, die strikte Neuordnung des Finanzsystems, die Ökologisierung der Wirtschaft und die soziale Erneuerung der Arbeitsgesellschaft Hand in Hand gehen.

Die "Bausteine" unseres Modells der Tätigkeitsgesellschaft sind miteinander verbunden und greifen ineinander.

  • Triade der Arbeit

  • Neue Formen der Arbeit

  • Teilung der Erwerbsarbeit

  • Verteilungsgerechtigkeit

  • Sinn des Lebens

  • Soziale Sicherheit

  • Regionales Wirtschaften

  • Politik von unten

  • Ökologische Erneurung

Triade der Arbeit

Ein zentrales Element der Tätigkeitsgesellschaft zielt auf einen neuen Ausgleich und eine neue Verhältnisbestimmung der unterschiedlichen Formen von Arbeit in der „Triade der Arbeit“. Alle Formen menschlicher Arbeit, die Erwerbsarbeit, die Privatarbeit und die gemeinwesenbezogene Arbeit, sind gleichwertig und müssen zur Selbstentfaltung und Selbstbestimmung des Menschen beitragen. Arbeit soll zur befreienden Arbeit, zur „Tätigkeit“ werden, um den Menschen und dem sozialen Zusammenleben gerecht zu werden.

Die Triade der Arbeit strebt eine Beteiligung aller Menschen an den drei, oben genannten, notwendigen und gleichberechtigten Bereichen menschlicher Arbeit an. Alle Formen der Arbeit müssen zwischen Frauen und Männer gleichermaßen fair und gerecht verteilt werden. 

"Wir leben in einer Welt, die sich weiter spaltet. Fortschreitende Armut und Ausgrenzung sind Folgen ungerechter Strukturen, insbesondere eines marktradikalen Wirtschaftsmodells, das unfähig ist, eine gerechte und solidarische Verteilung der Güter unserer Erde und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen für alle und kommende Generationen sicherzustellen".

Um dagegen anzusteuern, benötigen wir einen neuen Blick auf unsere Gesellschaft, müssen wir unser Zusammenleben neu denken und dafür ist  das Modell der Tätigkeitsgesellschaft unsere Basis.