Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Arbeit

Arbeit als Grundbestimmung menschlichen Lebens

Die KAB sieht Arbeit in einem ganzheitlichen Zusammenhang. Arbeit ist der „Dreh- und Angelpunkt“ der sozialen Fragen (vgl. Laborem exercens , Ziff. 3.2). Arbeit ist aber mehr als Erwerbsarbeit. Alle Ausdrucksformen menschlicher Arbeit – Erwerbsarbeit, Privatarbeit und gemeinwesensorientierte Arbeit – sind gleichwertig und für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft gleich wichtig. Deshalb müssen alle Formen der Arbeit zwischen Frauen und Männer fair geteilt werden.

Solidarische und gerechte Strukturen

Aus einer langen Tradition heraus setzen wir uns für das Selbstbestimmungsrecht in der Arbeit und für mehr Mitbestimmung und eine Unternehmensverfassung ein. Als Bewegung für soziale Gerechtigkeit treten wir ein für die Rechte der Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer, für solidarische und gerechte Strukturen. Arbeit hat für uns angesichts der Globalisierung immer eine internationale Dimension. Niemand arbeitet für sich allein, sondern alle Formen der menschlichen Arbeit sind ein soziale Geschehen, gestalten unsere Welt mit. Unser Land, unsere Arbeit als Teil eines großen Ganzen zu begreifen, ist eine große Herausforderung.

Anders arbeiten

Arbeit ist zudem auf der Grundlage der christlichen Botschaft Teil des Schöpfungsauftrags Gottes, die Erde zu bebauen und zu bewahren. Der Klimawandel mit seinen unabweislichen Folgen macht uns heute deutlich: Schädigen wir unsere Lebensgrundlagen, wird die göttliche Schöpfung weiter ausgebeutet, dann leidet der Mensch und seine Arbeit, die menschliche Gemeinschaft und kommende Generationen. Anders arbeiten heißt anders wirtschaften. Deshalb setzen wir uns mit der Tätigkeitsgesellschaft für alternative Wirtschaftsformen ein, für eine „Ökonomie der Gerechtigkeit“. Soziales, Ökologie und Ökonomie sind untrennbar miteinander verbunden. Nachhaltig leben und arbeiten müssen Hand in Hand gehen.

Unsere Nachrichten zum Thema "Arbeit"

05. Dezember 2019

Gesetzgeber muss Arbeitnehmer der Plattform-Ökonomie absichern

Rechte für Clickworker - Wo beginnt ein Arbeitsverhältnis in der Plattform-Ökonomie?
Die Zukunft der Arbeit muss sozial gerecht und menschenwürdig gestaltet werden. Fotos: Rabbe

Zeitweise abhängig Beschäftigte brauchen auch in der digitalen Plattform-Ökonomie eine soziale und arbeitsrechtliche Absicherung. Dies fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) angesichts des Crowdworking-Urteils des Münchener...Mehr erfahren

04. Dezember 2019

Gesellschaftliche und finanzielle Aufwertung der Ehrenamtsarbeit

Engagement und Ehrenamt ist ein wichtiger Baustein einer sozial funktionierenden Gesellschaft. Foto: Rabbe

„Ehrenamtliche Arbeit hat nicht nur viele Facetten in Gesellschaft, Staat und Kirche, sondern sie bildet den Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, erklärt Maria Etl, Bundesvorsitzende der KAB Deutschlands.Mehr erfahren

08. November 2019

"Nach Urteil schnell Klarheit für Betroffene schaffen!"

Die Jugend braucht Arbeit und keine Sanktionen. Foto: Rabbe

Eine zügige Umsetzung des Karlsruher Urteils zu den Hartz-IV-Sanktionen und die völlige Aufhebung der Sanktionen fordert die KAB Deutschlands. Mehr erfahren

05. November 2019

Urteil: Sanktionen widersprechen teilweise dem Grundgesetz

Die Bundesregierung muss nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts die Hartz-IV-Leistungen reformieren. Foto: Rabbe

Die Streichung der aktuellen Sanktionsregelungen für Bezieher*innen von Grundsicherung fordert die KAB Deutschlands. Mehr erfahren

04. November 2019

Menschenwürdige Arbeit im digitalen Zeitalter!

TeilnehmerInnen aus 11 Europäische Länder nahmen am Seminar teil
Sarah Pränger, internationale Präsidentin der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ)

'Die Digitalisierung ist im vollen Gang, schreitet mit großer Geschwindigkeit voran und verändert unser Leben sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Sie ist ein Phänomen, das unsere ganze Gesellschaft betrifft und offensichtlich eine...Mehr erfahren

Anzeige der Nachrichten 1 bis 5 von insgesamt 13

Ansprechpartner

                 Dr. Michael Schäfers

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: 0221/7722 - 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren