KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Laudato si

Enzyklika „Laudato si“ – Über die Sorge für das gemeinsame Haus

Die neue Enzyklika des Papstes gibt Anstoß für lebhafte Diskussionen - nicht nur in der Umweltszene, sondern auch und gerade in der Arbeitnehmer- und Sozialbewegung.
Lesen Sie die Kommentierungen und Einschätzungen unserer Experten.
Wichtig sind uns dabei die für die KAB besonders relevanten Themengebiete der Enzyklika.

 

 

Zentrale Aussagen der Enzyklika von Papst Franziskus

Zusammengestellt, kommentiert und mit Ergänzungstexten versehen von Dr. Michael Schäfers

Zur Person: Studium der Sozialwissenschaften, Theologie und Erziehungswissenschaften. Lehraufträge an der Universität Köln und Paderborn. Arbeitsschwerpunkte, Expertisen und Veröffentlichungen u.a. zu Zukunft der Arbeit, Weltwirtschaft und Entwicklung, Verteilungsgerechtigkeit, Sicherung der Sozialsysteme, Verbandspolitik in der Jugend- und Erwachsenenbildung.                                            Michael.Schaefers@kab.de


Am 18. Juni 2015 wurde die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie wendet sich nicht nur an gläubige Christen, sondern an alle Menschen und lädt zum Dialog über die drängenden ökologischen Herausforderungen ein - aufgebaut nach dem Dreischritt: Sehen – Urteilen – Handeln. „Laudato si“ ist ein detail- und kennntisreicher und mit vielen Themen und Anregungen gefüllter Text. Um die ganze Fülle der Enzyklika zu erfassen, sei die komplette Lektüre zur eigenen Meinungsbildung empfohlen.

In den u.a. Schriften von KAB-Handels-, Umwelt- und Sozialexperten werden einige in der Enzyklika angesprochenen Themenfelder näher untersucht, die für das Gemeinwohl, die Arbeitnehmerrechte und eine ökologisch und gerecht gestaltete Wirtschaftsweise von Bedeutung sind. Ausgespart werden hier die biblischen und theologischen Ausführungen und Argumentationen der Enzyklika.

 

 

Buchempfehlung

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese kritische Auseinandersetzung, verfasst vom Leiter des KAB-Grundsatzreferates, Michael Schäfers, mit „Laudato si“ verdeutlicht, wie der Papst Politik macht und gestalten will.
Die Enzyklika „Laudato si' - Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ ist ein prophetischer Aufruf, endlich das Plündern unseres Planeten zu beenden und unsere ausbeuterische Wirtschaftsweise grundlegend zu revidieren. Papst Franziskus ist ein durch und durch politischer Papst, der den Missbrauch der Macht anprangert und sich gleichzeitig der Macht der Medien zu bedienen weiß. Von der Politik fordert er die dringend notwendige Rückgewinnung der Hoheit über die Wirtschaft.
 
Wie kein anderer Papst vor ihm, hat Papst Franziskus zur Pariser Klimakonferenz auf der Grundlage der ökologisch-sozialen Enzyklika alle politischen Register gezogen. Deshalb ist die Enzyklika nicht nur ein soziales Rundschreiben, sondern auch ein politisches Manifest.

Zur Bestellung beim KETTELER-Verlag

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren