KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Kooperation Adveniat

Adveniat eröffnet bundesweite Weihnachtsaktion in Paderborn

Mit einem feierlichen Gottesdienst hat Adveniat die bundesweite Advents- und Weihnachtsaktion der katholischen Kirche unter dem Motto „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“ im Paderborner Dom eröffnet. „Durch das Motto wird klar, dass gute Arbeit helfen würde, die Not vieler Menschen gerade auch in Lateinamerika zu beseitigen“, sagte Erzbischof Hans-Josef Becker bei seiner Begrüßung. Die Würde der Arbeitenden verlange menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Arbeitsverhältnisse. 

"Unsere Projektpartner in Lateinamerika und der Karibik engagieren sich, um die Missstände und Nöte der Menschen zu beseitigen", erklärt KAB Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann. "Durch ihr konkretes Tun setzen sie sich für gute Arbeitsbedingungen, menschenwürdige Arbeit und faire Löhne ein".

Adveniat und das Weltnotwerk der KAB unterstützen mit der Weihnachtsaktion "Faire Arbeit. Würde. Helfen." ihre Forderungen. Ein Teil der Adveniat-Weihnachtskollekte kommt den KAB-Partnern in Lateinamerika über das Weltnotwerk zu gute. 

Gemeinsam mit Erzbischof Becker feierten Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck, Bischof Reinhold Nann aus Peru, Weihbischof Matthias König aus Paderborn und Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Michael Heinz den Gottesdienst mit vielen weiteren Gästen aus Lateinamerika und Deutschland. Unter ihnen Orlando Luis Machado aus Venezuela, der in einem Elendsviertel der Stadt Maracaibo aufwuchs. In seiner Jugend arbeitete der heute 34-Jährige als Lastenträger auf dem Großmarkt: „Das ist bei uns ein Job, den nur diejenigen übernehmen, die keine Chance auf eine andere Arbeit haben. Ein Knochenjob, ohne geregelte Arbeitszeiten, schlecht bezahlt, ohne Pausen, ohne Schutz oder Versicherung“, sagte Machado im Gottesdienst. 

Kooperation "Faire Arbeit. Würde. Helfen."

Köln, 21.9.2017. "Arbeit. Macht. Sinn.", so lautet der Krefelder Beschluss der KAB Deutschlands, Wegweiser für die inhaltlichen Arbeit des Sozialverbandes in den nächsten 4 Jahren.
Der dort formulierte Ruf nach "Globalisierung der Solidarität" wird jetzt mit Leben gefüllt. Im Zentrum steht dabei die Zusammenarbeit von KAB und dem Weltnotwerk mit Adveniat. Passend dazu das Motto der diesjährigen Weihnachts-Aktion des Lateinamerika-Hilfswerkes: "Faire Arbeit. Würde. Helfen."

In Lateinamerika und der Karibik wird vielen Menschen, zumal Frauen, ein menschenwürdiges Leben und Arbeiten verwehrt. Sie arbeiten, um irgendwie zu überleben. Es mangelt an festen, regulären Arbeitsplätzen. Unter prekären Bedingungen müssen Hausbedienstete, Straßenhändlerinnen und Tagelöhner im „informellen Sektor“ für das Familieneinkommen sorgen, auch Kinder und Jugendliche müssen dazu beitragen. Je geringer jemand qualifiziert ist, desto eher ist er in Gefahr, ausgebeutet zu werden. Dass soziale Sicherheiten wie die Kranken-, die Renten- und die Arbeitslosenversicherung Millionen von Lateinamerikanern vorenthalten werden, ist auch eine Folge der neoliberalen Wirtschaftsformen und globalen Strukturen: Arbeitskraft soll möglichst billig sein. Wirtschaftskrisen treffen die Armen und Schwachen zuerst, mit verheerenden Auswirkungen. 

Auf diesen Seiten informieren wir Sie u.a. über die Motive der Zusammenarbeit, geben Hinweise zu Materialien, stellen Aktionsmöglichkeiten für KAB-Gruppen vor oder laden Sie zu einer Fachtagung ins Könzgen Haus nach Haltern am See. 

Weihnachtskollekte

Projektpartner in Lateinamerika und der Karibik engagieren sich um die Missstände und Nöte der Menschen zu beseitigen. Durch ihr konkretes Tun setzen sie sich für gute Arbeitsbedingungen, menschenwürdige Arbeit und faire Löhne ein. Adveniat und das Weltnotwerk der KAB unterstützen mit der Weihnachtsaktion "Faire Arbeit. Würde. Helfen." ihre Forderungen. Ein Teil der Adveniat-Weihnachtskollekte kommt den KAB-Partner in Lateinamerika über das Weltnotwerk zu gute. 

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde die diesjährige Weihnachtsaktion am ersten Adventssonntag, dem 3. Dezember 2017, in Paderborn eröffne

Video-Interviews

Kooperation "Faire Arbeit. Würde. Helfen."

Andreas Luttmer-Bensmann, KAB-Bundesvorsitzender, über die Kooperation mit der KAB Deutschlands und dem Weltnotwerk im Rahmen der Adveniat-Aktion.

Stephan Jentgens

Der Geschäftsführer Adveniat, über die Kooperation mit der KAB Deutschlands und dem Weltnotwerk im Rahmen der Adveniat-Aktion "Faire Arbeit.Würde.Helfen."

Weitere Videos anschauen

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren