KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv Welttag - 2015+2016

"Menschenwürdige Arbeit verringert weltweit Armut!"

KAB-Diözesansekretäre aus ganz Deutschland sind dem Aufruf der Weltbewegung christlicher Arbeitnehmer (WBCA) gefolgt und haben sich mit einer Erklärung für menschenwürdige Arbeit ausgesprochen.

An Politik und Wirtschaft appellieren die Diözesansekretäre in Frankfurt am Main, die Einhaltung und Kontrolle von Menschenrechten und Arbeitsrechten, wie sie die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) der Vereinten Nationen festgeschrieben hat, in allen internationalen Wirtschafts- und Handelsabkommen festzuschreiben.

Erklärung der Diözesansekretäre der KAB Deutschlands zum „Welttag für menschenwürdige Arbeit“ am 7.Oktober

7. Oktober - twittern für menschenwürdige Arbeit

Mit Gottesdiensten, Andachten und, erstmalig, mit einer weltweiten Twitteraktion setzt sich die WBCA - Bewegung christlicher ArbeitnehmerInnen - für "menschenwürdige Arbeit" ein und zeigt ihre Solidarität mit den Arbeiterinnen und Arbeitern rund um den Globus. "Zusammen sind wir stark", betont Generalsekretärin Marilea Damasio und ist sicher, dass ein "twitter-sturm" durch die Mitglieder der KAB und dem weltweiten Netzwerk der Mitgliedsbewegungen ausgelöst wird, um den Ruf nach menschenwürdiger Arbeit Nachdruck zu verleihen.

Twittern Sie mit!

Am Mittwoch, dem 7. Oktober wird die Twitter-Aktion von 15:30 - 16:30 Uhr MEZ stattfinden. Sie sind aufgefordert ihre Vorstellungen von menschenwürdiger Arbeit einzubringen.
Wichtig dabei ist, dass möglichst viele in dieser Stunde twittern, um Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken zu erzeugen.
Der Hashtag: #decentworkMMTC 

Der Welttag der menschenwürdigen Arbeit wurde vom Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) als Internationaler Tag für "Gute Arbeit" ins Leben gerufen, da weltweit mehrere Milliarden Arbeiterinnen und Arbeiter unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Arbeitslosigkeit leiden. Unter würdiger, guter Arbeit versteht der das umfassende Verbot von Kinderarbeit, die Gleichstellung von Frauen am Arbeitsplatz, Schutz der Umwelt soziale Sicherung, einen gerechten existenzsichernden Lohn sowie die Koalitionsfreiheit.

Justicia et pax zum Welttag menschenwürdige Arbeit

WBCA Aufruf

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren