KAB Deutschlands e.V.

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Veranstaltung Regensburg

Der Countdown zu Sozialwahlen 2017 - Regensburger Bischof unterstützt ACA-Kandidat*innen

Köln/Regensburg, 3. April 2017. In einer Woche, am 10. April, starten die Sozialwahlen 2017. Aufgerufen sind über fünfzig Millionen Versicherte in den gesetzlichen Krankenkassen, Renten- und Unfallversicherungen. Als älteste und größte ökumenische Bewegung tritt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) an. Die drei großen christlichen Sozialverbände, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB), Kolping und der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmer (BVEA) treten gemeinsam an. 

„Beteiligen Sie sich an der Sozialwahl 2017. Unterstützen Sie die Selbstverwaltung der Sozialversicherungen durch Vertreterinnen und Vertreter aus christlichen Organisationen. Tragen Sie mit Ihrer Wahl zur Solidarität der Versicherten untereinander bei", ermuntert  Bischof Dr. Rudolf Voderholzer bei einer Informationsveranstaltung zur den Sozialwahlen.

Der Regensburger Bischof verwies auf die Erfahrungen der Sozialverbände und die christlichen Werte. "Sie treten ein für die Solidarität der Jungen mit den Alten, der Gesunden mit den Kranken und der Leistungsstärkeren mit den Leistungsschwächeren." Die Vertreterinnen und Vertreter ökumenische Arbeitsgemeinschaft existiert bereits seit 110 Jahren und setzt sich in den Selbstverwaltungen, den Verwaltungsräten, als Rentenberater sowie in den Widerspruchsausschüssen für die Versicherten ein. "Unter dem Motto "Dreifach christlich - einfach menschlich" stellen die Vertreter*innen von KAB, Kolping und BVEA aus eigener Erfahrung als Versichertenberater und Versicherte ihre Kompetenzen in die Waagschale. 

Zudem sind eine ganze Reihe weiterer KAB-Mitglieder als ehrenamtliche Richter bei den einzelnen Arbeits- und Sozialgerichten im gesamten Bundesgebiet tätig. " Christinnen und Christen haben Entscheidendes beizutragen, wenn es um die Mitgestaltung der sozialen Sicherungssysteme geht: die Orientierung am Wohl und der Würde des Einzelnen – ohne Ansehen der Person, die Sorge um gerechte Strukturen und die Stärkung der sozialen Selbstverwaltung als Ausdruck gesellschaftlicher Verantwortung", so Bischof Voderholzer.

Alle Infos...

...finden Sie auf aca-online.de 

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren